Mein Verein

TV Rönkhausen

1892 e.V.

  • Startseite
  • Die Abteilungen
  • Die Abteilungen des TV Rönkhausen
  • Abteilung Fussball
  • Sergej Neu - 24-Stunden-Hindernislauf für Kinderhospiz Balthasar

Sergej Neu - 24-Stunden-Hindernislauf für Kinderhospiz Balthasar

Liebe TV'ler,

wir bitten um Eure tatkräftige Unterstützung!

Sergej Neu, Spieler und Käpitän unserer 1. Fußball-Mannschaft, hat eine außergewöhnliche Reise für den guten Zweck geplant: Vom 16. bis 17. Dezember fliegt Sergej nach Island und nimmt dort an einem 24-Stunden-Hindernislauf Teil. Nicht nur dass, er selbst hatte außerdem die geniale Idee, daraus eine Spendensammlung für das Kinderhospiz Balthasar zu machen. Kurz und knapp: Je mehr Kilometer Sergej in Island zurücklegt, desto mehr Geld wird zusammenkommen - Ein zusätzlicher Anreiz für den guten Zweck!

Sergej

Ob einmalige Spenden oder einen Betrag pro gelaufenem Kilometer ist jedem selbst überlassen. Wer einmalig online spenden möchte, gibt bitte das Stichwort "Iceland" in den Bemerkungen an. Den Link zu den Online-Spenden finder Ihr hier:

www.balthasarstiftung.de

Wer seine Spende pro gelaufenen Kilometer abgeben möchte, der füllt bitte folgendes Formular aus und gibt dieses entweder direkt bei Sergej ab oder aber bei einem Vorstandsmitglied der Abteilung Fußball:

Spendenlauf

Nun liegt es an Euch, diese tolle Aktion zu unterstützen!

Wer noch nicht gänzlich überzeugt ist, der kann sich HIER den Bericht der örtlichen Presse nochmal ansehen und für die letzten offenen Fragen haben wir hier ein kleines FAQ zusammengetragen:

1.      Was genau ist das „Spartan Race“ auf Island?

Das Spartan Race gehört zu den Extrem-Hindernisläufen. Als solche (bzw. Obstacle Course Racing, OCR) werden Läufe bezeichnet, bei denen Einzelteilnehmer oder Teams verschiedenartige Hindernisse zu überwinden haben. Der Ursprung liegt in der militärischen Ausbildung mit Hindernisbahnen. Beim OCR geht es um Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Schnelligkeit, Geschicklichkeit, Balance und Koordination. Im Gegensatz zum klassischen Hindernislauf in der Leichtathletik wird der Laufrhythmus unterbrochen und die aufgebauten Hindernisse unterscheiden sich hinsichtlich der Anforderungen erheblich. Die Profile der Strecken und der Hindernisse sind beim Extrem-Hindernislauf nicht einheitlich gestaltet.

Das Spartan Race ist auf dem Genre Sparta oder dem Film 300 aufgebaut. Es gibt auch noch weitere Serien, wie das Strong Viking oder Tough Mudder. Die Rennserien bieten für alle Fitnesslevel, egal ob Couch Potato oder Olympiasieger, ein sportliches Erlebnis und eine großartige Herausforderung. Es verfügt über globale Rankings und bietet seinen Teilnehmern somit die Möglichkeit, sich mit Mitstreitern auf der ganzen Welt zu messen.

2.      Seit wann gibt es das?

Die 24 Stunden Ultra Weltmeisterschaft findet dieses Jahr zum ersten Mal statt.

3.      In welchem Intervall findet es statt?

Erstmalig

4.      Was ist das Ziel des Events?

So viele 5 Meilen Runden in 24 Stunden zu laufen wie möglich - 5 Meilen entsprechen 8 km (1 Meile = 1,61 km)

5.      Wie lang ist eine Runde, welche Hürden (Sie sprechen von Extrembedingungen) sind zu meistern, wie lang ist die Gesamtstrecke?

Eine Runde umfasst 5 Meilen, das entspricht ca. 1,61 km. Dabei gibt es pro Runde noch 20+ Hindernisse, das bedeutet es werden auf jeden Fall mehr. Welche Hindernisse genau vorkommen ist nicht bekannt. Standarthindernisse sind Seilklettern, Speerwurf, Hangeln, Kriechen, über 2m hohe Wände klettern, Gewichte schleppen, ziehen und heben. 

Eine weitere Extrembedingung stellt das Wetter dar. Die Temperaturen liegen im Dezember zwischen -1 ° C und + 4 ° C. Zusätzlich muss man mit starken Winden, Regen, Sonne, Nebel, Dunkelheit und Thermalflussüberquerungen rechnen.

Im Dezember geht die Sonne um 11:00 auf und um 15:30 unter, d.h. man läuft hauptsächlich mit einer Taschenlampe. Jedoch hat man auch gute Chancen, die Polarlichter sehen zu können. 

6.      Wie hoch ist der Erlös aus dem Lauf und wie viel gibt es pro Kilometer?

Geplant ist, dass im Vorfeld Cent Beträge pro gelaufenen Kilometer über eine Flyer aktion gespendet werden können oder via Einmalspende direkt über das Balthasar Haus unter dem Kennwort Iceland. Den link h ierzu findet man auf der FB Seite von Sergej Neu oder auf tvroenkhausen.de. Nach den 24 Stunden werden die Kilometer mit den angegebenen Cent Beträgen multipliziert. Wieviel zusammen kommt kann erst nach der Aktion festgestellt werden.

7.      Wer finanziert das Projekt?

Das Projekt wird durch Sergej Neu finanziert.

8.      Wer Trägt die Kosten nach Island und zurück?

Die Kosten für Flug, Anmeldung und Unterkunft trägt Sergej Neu komplett selber.

9.      Woher kommt Sergej Neu, was macht er beruflich, wie alt ist er und was hat ihn veranlasst an diesem Wettbewerb teilzunehmen?

Sergej Neu ist 30 Jahre alt, kommt aus Grevenbrück und ist bei der Stadtverwaltung Lennestadt im Bereich Hochbau angestellt. Anfangs war die sportliche Herausforderung der Grund der Teilnahme an dem Wettbewerb, daraus entstand die Idee für den guten Zweck.

10.   Gibt es einen speziellen Grund, warum er ausgerechnet das Kinderhospiz Balthasar in Olpe unterstützen möchte?

Bei dem Gedanken einer Spendenaktion ist ihm auf Anhieb das Kinderhospiz eingefallen, da er schon oft von  Aktionen mit dem Hospiz gehört hat.

11.   Hat er sich in der Vergangenheit durch diese oder ähnliche Challenges bereits sozial eingesetzt.

Er hat dieses Jahr erst mit dem Hindernislaufen angefangen und hat auch schon an der EM in den Niederlanden im Sommer teilgenommen. Eine Spendenaktion mit dieser sportlichen Herausforderung zu verknüpfen ist mit dieser Challenge für ihn das erste Mal.

Euer Vorstand

but fussball

 

Schlagworte: Sergej Neu, 24 Stunden, Hindernislauf, Island

Drucken E-Mail

Kommentare auf facebook

Anmelden