Mein Verein

TV Rönkhausen

1892 e.V.

Seniorenmannschaften erstmals ohne Sieg

TV Rönkhausen II – SG Serkenrode/Fretter III 2:2 (2:1)

Bei bestem Fußballwetter fand die Partie unserer Zweitvertretung gestern gegen die SG Serkenrode/Fretter III im Glingebachstadion statt. In den letzten Jahren fand man dabei stets „Altstars“ aus dem Frettertal beim Gegner auf dem Rasen vor. Doch diese Saison startet die dritte Mannschaft des Bezirksligisten Serkenrode/Fretter dank vieler Hervorkömmlinge aus der A-Jugend mit einer stark verjüngten Truppe. Dementsprechend zerfahren begann folglich auch die Partie. Beide Mannschaften schenkten sich in den Zweikämpfen nichts – der Gegner agierte vorwiegend mit langen Bällen, während der TVR oftmals die spielerische Variante wählte. Trotz leichten spielerischen Übergewichts unserer Zweiten, kam der Gegner zu der ersten 100 %igen Chance – der Schuss des Stürmers landete jedoch nur am Außenpfosten. Doch auch der TVR konnte nun die erste große Chance auf der Habenseite verbuchen. Nach einer Flanke kam Julian Opitz an den Ball; seinen platzierten Schuss konnte der starke Gästekeeper mit einem guten Reflex gerade so um den Pfosten lenken. Nur wenige Minuten später machte es Opitz besser. Nach einem tollen Spielzug legte Giuseppe Testa Camillo mustergültig quer und er  schob mustergültig eiskalt zur verdienten 1:0 Führung ein. In der Folge blieb man auch die spielbestimmende Mannschaft. Dennoch musste man 10 Minuten nach der Führung den Ausgleichstreffer der Gäste aus dem Frettertal hinnehmen. Von diesem Gegentor schien der TVR aber nicht beeindruckt. Mit seinem zweiten Treffer an diesem Spieltag konnte der stark aufgelegte Julian Opitz nur wenige Minuten später die erneute Führung und gleichzeitig den Pausenstand erzielen.

Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie noch einmal Tempo auf, aber vor allem auch an Hektik zu. Beide Mannschaften spielten in dieser Phase des Spiels gleichermaßen überwiegend Fehlpässe, sodass ein richtiger Spielfluss deutlich erschwert wurde. Das Spiel bestand hauptsächlich aus Zweikämpfen im Mittelfeld, Befreiungsschlägen sowie vielen Standards. Doch vom TVR kam dabei zu wenig, zu sehr hatte man das Fußballspielen, wie es in der ersten Halbzeit gut praktiziert wurde, abgestellt. So konnte man sich zunächst bei Keeper Luca Tsialampanas bedanken,welcher zwei Großchancen des Gegners vereitelte. Völlig erschöpft musste der TVR zwei Minuten vor dem Ende dann doch noch den Ausgleichstreffer hinnehmen. Der gegnerische Stürmer konnte sich über außen zu einfach durchsetzen, zog in den Strafraum ein und hatte zudem etwas Glück, dass sein Ball so abgefälscht wurde, dass sein Teamkollege nur noch einschieben musste, um die Partie auszugleichen und somit zwei Punkte aus dem Glingebachstadion ins Frettertal zu entführen.

Lukas Hoffmann vs SerkFr

Der erste Punktverlust in dieser Saison. Gegen einen guten Gegner aus Serkenrode/Fretter war es in der zweiten Halbzeit insgesamt zu wenig und das Unentschieden geht folglich in Ordnung.

Nächsten Sonntag muss die Zweite dann in Halberbracht ran. An der „Ziegenweide“ geht es um 12:30 Uhr gegen TuS Halberbracht II.

 

TV Rönkhausen I : RW Ostentrop/Schönholthausen 1:3 (0:1)

Nach Siegen gegen Listerscheid, Dünschede und Finnentrop musste die Glingebach-Elf nun die erste Saisonniederlage gegen den Gemeindenachbarn aus Ostentrop/Schönholthausen hinnehmen.

Die Partie begann dabei denkbar unglücklich. Keeper Bastian Albers konnte zwar den ersten Sturmlauf der Gäste abwehren. Nach einer Freistoßflanke nach 9 Minuten musste er den Ball dann nach einem präzisen Kopfball doch aus dem Tor holen. Der TVR hatte bis dahin auch einige Chancen erarbeiten können, kam jedoch erst daraufhin richtig in die Partie. Von Minute zu Minute steigerte man sich. Gerade über Patrick Klein über den linken Flügel kam man immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Die Folge waren zwei weitere Großchancen der Glingebach-Elf. Nach einem Abpraller stand Mike Freiburg auf einmal blank vor dem Tor – nahm den Ball direkt aus der Luft und traf ihn auch perfekt. Doch der gegnerische Keeper war parat und konnte den Ball zur Ecke abwehren. In dieser Druckphase hatte der TVR viele Chancen hintereinander, blieb vor dem Tor allerdings nicht konsequent genug. So wie bei der größten Chance der ersten Halbzeit von Simon Vogel. Wieder konnte sich Patrick Klein über links gut durchsetzen und in den 16er dringen und mustergültig auf Simon quer legen. Dieser musste eigentlich nur noch reinschieben, doch der gegnerische Abwehrspieler konnte seinen Schuss mit einer guten Rettungstat gerade so auf der Linie klären. So ging man mit einem 1:0 Rückstand in die Kabine.

Auch als die deutlich aktivere Mannschaft kam die Glingebach-Elf aus der Halbzeitpause. Dementsprechend dann auch der Ausgleich in der 50. Minute. Wieder konnte Patrick Klein über links in den Strafraum eindringen – als er sich dann Richtung Grundlinie begab, wurde er vom gegnerischen Abwehrspieler regelwidrig zu Fall gebracht. Den fälligen Strafstoß verwandelte Mike Freiburg souverän. Der Ausgleich war bis dato verdient. Der Gegner aus Ostentrop/Schönholthausen ließ sich jedoch nicht vom Gegentreffer aus dem Tritt bringen. Im Gegenteil – nur sechs Minuten Minuten nach dem Ausgleich schlug der Ball erneut hinter Bastian Albers ein: Nachdem man die erste Ecke noch abwehren konnte, war der gegnerische Stürmer nach der zweiten Ecke zur Stelle und setzte sich im Kopfballduell durch. Ein Gegentor mit Folgen. Denn der TVR spielte daraufhin viel zu hektisch, holte schon frühzeitig die „Brechstange“ raus und agierte oftmals zu kopflos. So scheiterten gute Möglichkeiten bereits an der Genauigkeit im letzten Pass oder dem letzten Willen beim Torabschluss. Als dann die Kräfte schwanden, war der Gegner noch einmal zur Stelle. Mit einem simplen Trick konnte der gegnerische Spieler durch 7 Rönkser geradeaus auf Keeper Bastian Albers marschieren und blieb vorm Tor eiskalt.

Ecke vs RWOMike Freiburg Freistoß vs RWO

Gleichzeitig stellte dieses Gegentor den Endstand dar. Zwei Standardgegentore sind im Endeffekt dann zu viele. Trotz allem kämpfte die Glingebach-Elf über die gesamten 90 Minuten, musste jedoch gegen einen starken Gegner die erste Niederlage hinnehmen.

Bereits am Donnerstag geht es für den TVR weiter. Um 19 Uhr trifft man in der H & R-Arena in Bamenohl auf neuem „Geläuf“ auf die Zweitvertretung der SG Finnentrop/Bamenohl.

Euer Vorstand

but fussball

Schlagworte: Fussball, Senioren, Spielberichte

Drucken E-Mail

Kommentare auf facebook

Anmelden