Unsere Internetseite nutzt Cookies. Du kannst die Nutzung hier akzeptieren oder weitere Details über die Cookies unserer Internetseite erhalten.

Mein Verein

TV Rönkhausen

1892 e.V.

Drei Rönkser mit starken Ergebnissen bei verschiedenen Silvesterläufen

Logo Silvesterlauf

Während die meistens Rönkser sich bei usseligen 8 Grad und Nieselregen auf den Silvesterabend vorbereiteten, machten sich mit Sebastian Vollmers und Bastian Albers zwei TV‘ler um 11 Uhr mit einem vom TV Attendorn gecharterten Bus auf den Weg Richtung Werl. Hier sollte um 13.30 Uhr der Startschuss für den mit 6.600 Teilnehmern größten Silvesterlauf Deutschlands fallen. Nachdem sich die beiden bei der Teilnahme im Jahr 2017 noch kurzfristig einen Abend vorher zum Start entschieden, fiel die Entscheidung dieses Mal bereits kurz vor Weihnachten.

Als dann um 13:30 der Startschuss für den 15km Lauf von Werl nach Soest fiel, hatte sich der Nieselregen bereits verzogen und es herrschten gute Bedingungen. Sebastian und Bastian gingen beide ohne besonderes Lauf-Training an den Start. Hier verließen sich beide auf das Training aus ihren eigentlichen bevorzugten Sportarten (Sebastian Tennis und Bastian Mountainbiken). Entlang der Strecke, die über die B1 führte, herrschte besonders in den durchlaufenen Orten Volksfeststimmung. Bierrondels waren aufgebaut, die angeheizten Grills verbreiteten den Geruch von Würstchen und Steaks. Nebenan gab noch eine Musikkapelle ihr Können zum Besten. So sehr man es auch versucht, die Stimmung bei diesem Lauf lässt sich einfach nicht mit Worten wiedergeben. Hier hilft nur: Muss man mal erlebt haben.

Foto 3 Silvesterlauf

So wurden die Strapazen gar nicht wirklich wahrgenommen und ehe sich Sebastian und Bastian versahen hatten Sie bereits das Ortsschild von Soest passiert. So konnte Sebastian den Zielbogen auf dem Soester Markplatz nach 1:02:55 durchlaufen. Dieses bedeutete eine Pace von 4:12 Minuten pro Kilometer. Mit dieser wahnsinnigen Zeit belegte Sebastian in der Gesamtwertung einen hervorragenden 191. Rang von 3116 Startern (Rang 32. von 241 in der Altersklasse M30) über diese Strecke.

Bastian erreichte das Ziel nach einer Zeit von 1:06:34. Mit dieser Zeit fand er sich auf Platz 330 in der Gesamtwertung und auf Platz 82 von 408 Läufern in der Altersklasse „Männer“ wieder.

Somit machten sich beide hochzufrieden mit der eigenen Leistung mit den Attendornern auf dem Rückweg. An dieser Stelle einen großes Dankeschön an den TV Attendorn, der uns nun zum zweiten Male einen Platz in ihrem Bus reservierten. Und hier wird echt für alles gesorgt von Fingerfood, isotonischen Getränken bis hin zu süßen Leckereien wird auf der Rückfahrt alles angeboten was das Läuferherz begehrt.

Jetzt fragt ihr euch sicherlich warum stehen in der Überschrift drei Läufer und der schreibt immer nur von Sebastian und Bastian? Sebastians Bruder, Fabian Vollmers, hatte die Silvesterplanungen vor Weihnachten schon abgeschlossen und konnte leider nicht mit in Werl an den Start gehen. Da er mit einigen Freunden den Silvesterabend in Düsseldorf verbringen wollte, entschied er sich zur Teilnahme am Silvesterlauf in Neuss.

Foto 2 Silvesterlauf

Hier warteten 10 km darauf, von den mehr als 900 Teilnehmern bezwungen zu werden. Fabian fand sich bei dieser neuen Veranstaltung schnell zurecht und konnte wie sein Bruder ebenfalls eine exzellente Zeit in den Teer brennen. Nach 40:25 Minuten konnte er bereits die Ziellinie überqueren und sich damit einen super 44. Platz in der Gesamtwertung sichern. Dieses bedeutete den 14. Platz von 566 Teilnehmern in seiner Altersklasse.

Hut ab für diese grandiose Leistung. Die Silvesterfeierlichkeiten in der Düsseldorfer Altstadt hatte sich Fabian damit mehr als verdient.

Für 2019 wünschen wir allen Sportlern, dass Sie ihre gesteckten Ziele erreichen und vor allem fit und gesund bleiben. Schön wäre es, wenn wir dann in einem Jahr von mehr Teilnehmern aus Rönksen berichten können.

Mit sportlichen Grüßen

Sebastian, Fabian und Bastian

Drucken E-Mail

TVR als Ausrichter der Kreismeisterschaften

Der TV Rönkhausen richtete, wie auch in den letzen Jahren, gemeinsam mit dem SC Fretter die dortigen Kreismeisterschaften des Jahres 2018 aus. Nachdem bereits am Vortag in guter Zusammenarbeit der Sportplatz im Frettertal hergerichtet und für die verschiedenen Wettkämpfe vorbereitet wurde, konnten die Meisterschaften am 16.06. mit guten Voraussetzungen stattfinden. 

Mit einigen Helfern für die Pommesbude und den Kuchenverkauf, Kampfrichtern und natürlich Sportlern im Gepäck traf die Rönkhauser Fraktion bei herrlichem Sonnenschein in Fretter ein. Als Teilnehmer starteten Jona Schulte, Robin Krabbe, Johanna Baußmann und Marius Fiebig für unseren TV und belegten herausragende Plätze, die sowohl mit als auch ohne Konkurrenz entstanden. 

Johanna (U12):                                                                                                                                                                                                                                                                                       3. Platz im Weitsprung (3,34m), 5. Platz im 50m Lauf (8,82sec), 7. Platz im Ballwurf (16m)

Jona (U16):                                                                                                                                                                                                                                                                                               3. Platz im Weitsprung (3,76m), 4. Platz im 100m Lauf (15,36sec wobei der 3. Platz lediglich ein Hundertstel entfernt war)

Robin (Männer):                                                                                                                                                                                                                                                                                     1. Platz und somit Kreismeister im 100m Lauf (12,64sec), 200m Lauf (26,18sec) und 400m Lauf (61,17sec)

Marius (U20):                                                                                                                                                                                                                                                                                           1. Platz und somit Kreismeister im 100m Lauf (12,20sec)

Nicht nur die guten Ergebnisse, sondern auch die erstklassigen Helfer aus Rönkhausen konnten sich wirklich sehen lassen. An dieser Stelle noch einmal ein großes Dankeschön an Ines, Patricia, Reiner, Sabrina, Stefan und Karina für die stets zuvorkommende Bedienung und das Anpacken auf dem Sportplatz. Ebenfalls Danke an den SC Fretter für das reibungslose Ablaufen des gemeinsamen Wettkampfes. Das schreit nach einer Wiederholung. 

Drucken E-Mail

TV Athleten erleben Saisontiefpunkt in Attendorn

Mit leichten bis schwerwiegenden Schäden und (Muskel-)Kater vom vorangegangenen Sportfest ging es letzten Sonntag für vier Athleten des TV Rönkhausen zu den Südwestfälischen Meisterschaften nach Attendorn. Es waren Luis Jeide, Marius Fiebig, Robin Krabbe und Lisa Rademacher, die sich im gut gefüllten Hansestadion mit Sportlern aus ganz Südwestfalen messen wollten. 

Nach dem Fehlstart von Marius im 100m Sprint und der darauffolgenden Disqualifizierung vom Wettkampf, konnten die Leistungen nur besser werden. Nachdem Marius dann aber im Weitsprung mit nur 4,88m den 11. Platz belegte, Robin seinen Hochsprung Wettkampf erst gar nicht antrat und schließlich im 100m Sprint (12,97sec) den 9. Platz holte, war die Hoffnung schon fast aufgegeben. Das besserte sich allerdings erst, nachdem auch Lisa mit nur 8,61m und somit einem Meter unter ihrer Bestleistung im Kugelstoßen den 3.Platz erreichte. Das Sternchen des Tages war unser 13 jähriger TV Athlet Luis, der über 100m mit einer herausragenden Zeit von 13,36sec. den 3.Platz belegte und auch im Weitsprung bei einer Weite von 4,26m lediglich drei seiner Mitstreiter vor sich lassen musste. 

Südwestfälische1   Südwestfälische2

Mit allgemeiner Unzufriedenheit verließ der TVR das Hansestadion, um anschließend in der heimischen Dönerschmiede Durak festzustellen, dass die Leistung nicht immer stimmen und nur besser werden kann.

Dazu besteht bereits nächstes Wochenende bei den Kreismeisterschaften in Fretter die Möglichkeit. Die Voraussetzungen stehen nicht schlecht.

 

Drucken E-Mail

Nachwuchstalente in der Leichtathletik erfolgreich I Stefan Rohr beim Hansemeeting

Bei den alljährigen Bezirks-Hallenwettkämpfen in Böddinghausen gingen dieses Jahr 11 Sportler des TVR an den Start. Darunter waren neben unseren erfahrenen Athleten Marius Fiebig, Robin Krabbe, Luis Jeide und Lisa Rademacher auch unsere jungen Nachwuchstalente Linus und Alina Wdzieczny, Franziska und Johannes Metzlaw, Johanna Baussmann, Helena Vogt und Mia Kremer dabei. 

In der Turnhalle wurden dann die Disziplinen "Weitsprung aus dem Stand", "30 Meter Lauf" und "Medizinball-Wurf" durchgeführt, wobei die älteren TVler den Medizinball durch eine 4, 5 oder 6 kg schwere Kugel ersetzen mussten. 

  0421lennebezirk hallensportfest 108  0421lennebezirk hallensportfest 94

Sowohl Johanna und Lisa bei den Mädchen als auch Robin, Marius, Luis und Linus bei den Jungs erreichten jeweils in ihrer Altersklasse den 1. Platz. Doch auch Johannes (5. Platz), Franziska (13. Platz), Alina (18. Platz), Helena (9. Platz) und Mia (12. Platz) zeigten hervorragende Leistungen in ihren Altersklassen, in denen das Teilnehmerfeld alles andere als klein ausfiel. Zu erwähnen sind vor allem Helena und Mia, die seit gut einem halben Jahr zum Mädchenturnen kommen und für die in Böddinghausen der erste Wettkampf stattfand. An dieser Stelle können unsere kleinen Sportler noch einmal besonders stolz sein. 

Zudem fuhr Stefan Rohr am 28. April für einen Hochsprungwettkampf zum Hansemeeting nach Attendorn, während sich manch anderer Rönkhauser auf die am gleichen Tag stattfindende Firmung vorbereitete. Die Firmmesse konnte Stefan allerdings trotzdem besuchen, da er zuvor mit guten 1,70m und einem 1. Platz seiner Altersklasse im Gepäck nach Hause fuhr. 

Drucken E-Mail

Sportabzeichen-Abend als Rückblick und Auftakt

Nach dem Sportabzeichen ist vor dem Sportabzeichen.

Nach diesem Motto fand am 11.04. auf dem Sportplatz der Sportabzeichen-Abend statt, der als Auftakt für das diesjährige Sportabzeichentraining galt. 

Das Training mit eingeschlossener Abnahme des Sportabzeichens findet nun bis zu den Sommerferien jeden Mittwoch von 17:30 - 19:00 Uhr auf dem Sportplatz statt. Dazu sind alle Interessierten, die sich alleine oder als Familie am Sportabzeichen versuchen möchten, noch einmal herzlich eingeladen. 

Eine erste Möglichkeit dazu bestand wie gesagt am letzten Mittwoch, an dem sich um 17:30 Uhr Kinder, Jugendliche und Erwachsene am Sportplatz einfanden, um nach dem erfolgreichen letzten Jahr auch dieses Jahr wieder das Sportabzeichen abzulegen. Mit den Fußballern wurde sich auf dem Platz bestens arrangiert, so dass die 40 Sportlerinnen und Sportler aus Rönkhausen und ein Gaststarter vom TV Jahn Plettenberg alle Disziplinen schnell über die Bühne bringen konnten.   

sportabzeichen frank    

sportabzeichen mit gaststarter

Nach den sportlichen Aktivitäten für das Sportabzeichen 2018, ging es anschließend pünktlich um 19:00 Uhr zur Urkundenübergabe des Sportabzeichens 2017, zu dem alle 79 Absolventen eingeladen waren. Begleitet von unserem Spielmannszug in Form einer offenen Probe wurden alle Absolventen mit einer Urkunde und einer Anstecknadel in Bronze, Silber oder Gold bestückt. Die gesonderte Ehrung der erfolgreichen 10 Familien von 2017 findet erstmalig am Sportfestsamstag in Rönkhausen statt, an dem Vertreter des KSB Olpe neben den Urkunden auch Gutscheine überreichen werden. 

sportabzeichen alle

 

Drucken E-Mail

Anmelden